RTL am Felssturz in Bayern

Das Ausmaß des gewaltigen Felssturzes im Landkreis Traunstein, das einem Familienvater und seiner 18-jährigen Tochter das Leben gekostet hat, wurde erst am folgenden Tag aus dem Film Helikopter sichtbar. Mit geöffneter Seitentüre konnte der Kameramann von RTL im Tiefflug die Wucht der mehr als tausend Tonnen schweren Geröllmassen festhalten. Auch die enormen Anstrengungen der über 300 Einsatzkräfte werden erst mit Hilfe der Luftaufnahmen aus dem Helikopter deutlich. Die Zeit erlaubte leider keine Montage einer stabilisierenden Kameraaufhängung, was jedoch trotz der hinzukommenden frostigen Temperaturen nicht störte. Dem erfahrenen Kameramann gelang es trotzdem auf eine passende Art und Weise das verheerende Unglück dem Zuschauer von RTL Aktuell zu verdeutlichen. Einen kurzen Ausschnitt der Aufnahmen können Sie auf der Homepage von RTL sehen: Hier klicken