Cineflex

Die Cineflex V 14 ist die weltweit modernste High-Definition Kamera und bietet ein flexibles, kompaktes, hochauflösendes und kreiselstabilisiertes HD-Kamerasystem.

Hervorgehoben wird die Cineflex aufgrund ihrer perfekten 360 Grad Drehungsfähigkeit, ihrer 195 Grad Neigung und durch den +/- 45 Grad horizontalen Ausgleich. Die Cineflex ist sowohl automatisch als auch manuell steuerbar.

Die Cineflex ist bei Geschwindigkeiten bis ca. 320 km/h voll einsatzfähig. Die Cineflex ist ausgestattet mit einer 42-fachen Fujinon Optik und einer 4,5 weitwinkel Optik, die Aufnahmen aus jeder Höhe ermöglichen - auch ohne die Einholung einer Tieffluggenehmigung. Wir stellen Ihnen gerne den passenden Helikopter für die Aufnahmen mit der Cineflex zur Verfügung.
Dank der Vielfältigkeit des Cineflex Systems, lassen sich alle gängigen HD-Formate darstellen:

  1. 1080i Interlaced-Modus @1080/59,94i; 50i -1080P
  2. Progressive-Modus @1080/23,98P; 29,97P; 24P; 25P; 50P; 60P -720P
  3. Progressive-Modus @720/59,94P; 50P

Machen Sie sich selbst ein Bild von der Technik!

Demo 2

Möglichkeiten der Befestigung

Der Anspruch an die Art Ihrer Luftaufnahmen bestimmt die Auswahl despassenden Hubschrauber Modells. Dabei gibt es je nach Typ desHubschraubers zwei Möglichkeiten eine Cineflex zu positionieren. AlsSide Mount, an der Seite des Helikopters und als Nose Mount, an derNase der jeweiligen Maschine. Wir stellen Ihnen im Folgenden beideVarianten vor und schildern Ihnen den komplexen und interessanten Anbau der Cineflex.

Side Mount
Nose Mount

Cineflex als Side Mount, kleiner Hubschrauber

Zu Beginn der etwa drei Stunden andauernden Montage werden alle nötigen Einzelteile bereitgestellt. Der Techniker beginnt zunächst mit der Installation der passenden Halterungen für die Cineflex. Sie sehen hier einen kleinen Helikopter vom Typ R 44 Raven 2. An diesen Helikopttyp kann eine Cineflex ausschließlich als Side Mount montiert werden.

Das Zubehör wird auf einem der Rücksitze im Helikopter angebracht, ein kompletter Sitzplatz fällt somit weg. Aus diesem Grund kann neben dem Piloten und dem Operator, der zusammen mit dem Zubehör im hinteren Teil des Helikopters Platz nimmt, nur noch eine weitere Person, im vorderen Teil direkt neben dem Piloten, sitzen.

Ein Recorder für die Aufnahmen, das Steuerungsmodul für den Operator und alle nötigen Monitore sind entscheidende Bestandteile bei jedem Flug. Die Anzahl der Monitore hängt dabei von der Anzahl der Personen ab, die bei einem Film Flug mit einer Cineflex im Helikopter sitzen. Alle Mitflieger haben somit einen Monitor vor sich, um zu jeder Zeit einen guten Blick auf die imposanten Aufnahmen zu haben.

Am Ende der Installation stellen Testaufnahmen am Boden einen richtigen Einbau der Cineflex sicher. Der Operator wird anschließend das von Ihnen gewünschte Aufnahmeformat einstellen. Ein Paket mit einer ausreichenden Anzahl an hochwertigen Kassetten ist bei jedem Flug an Board.

Cineflex als Nose Mount, großer Hubschrauber

Mehr Platz, eine deutlich bessere Sicht und mehr Leistung des Helikoptermotors bietet Ihnen die Installation der Cineflex an einem großen Hubschrauber.

Auf dem linken Bild sehen Sie den Innenraum eines Hubschraubers vom Typ AS 350. Die Unterschiede zu der oben geschilderten Variante sind deutlich zu erkennen. Der Operator und Ihr Kameramann haben mehr Platz. Beide sitzen nebeneinander im hinteren Teil der Maschine und können zusammen auf einem großen Bildschirm die Aufnahmen verfolgen. Es kann neben dem Piloten, dem Operator und Ihrem Kameramann sogar noch eine weitere Person im Hubschrauber Platz nehmen. Kleinere Bildschirme stehen dabei zusätzlich allen mitfliegenden Personen zur Verfügung.

Die Flugeigenschaften eines größeren Hubschraubers in Verbindung mit der Montage der Cineflex als Nose Mount können erhebliche Vorteile für Ihre Aufnahmen bedeuten. Da diese Installation leider mit größeren Kosten verbunden ist, begleiten wir Sie gerne und gewissenhaft bei der richtigen Auswahl eines adäquaten Systems.

Der Aufnahmewinkel spielt dabei eine sehr entscheidende Rolle. In der Side Mount Position ist es durch die Lage der Hubschrauberkufen nicht immer möglich senkrecht nach unten zu filmen. Frontale Anflüge auf Objekte sind deutlich besser mit einer Nose Mount zu erreichen. Die zahlreichen weiteren Unterschiede verdeutlichen wir Ihnen jederzeit gerne in einem persönlichen Gespräch.

Technische Daten

  • Signalausgänge: 2 HD SDI Output CHD-SP-konfigurierbar, 1 Testausgang (FBAS)
  • Formate: HD Duallink 4:4:4, Single 4:2:2
  • Bildsensor 2/3 " HD CCD (H 1920xV1080)
  • Objektiv: Fujinon HA 2x9, 7BE (Tele) 9,7mm, 410 mm bis 19,4 mm (820 Extender) (42 Fach Zoom)
  • Objektiv2: Fujinon HA 13x4,5 (Weitwinkel) Blende F2 bis F16
  • Aufzeichnungsformat: DVCPRO50, DVCPRO HD (100 mbit), Digi Beta (100 mbit),
  • HD Cam (144 mbit), HD Cam SR (440-880 mbit), DV Cam (25 mbit)
  • Recorder Sony SRW -1, HDW S-280 / DVW-250 / DSR-45
  • Kamera/Monitore: Sony Digital 2/3 " HD Kamera HDC-1500
  • Sony Remote Control Unit RM-B750
  • Marshall 17" 1929x1080-HD SDI Monitor für Operator
  • Sony (MD 9050-HD SDI Monitor für Regie)

Alternative zur Cineflex

Die Tyler Side Mount, auch Middle Mount genannt, ist eine Kameraaufhängung, die ideal für Bodenaufnahmen geeignet ist. Bei bis zu 70 km/h ermöglicht das Seitwärtsfliegeneines Helikopters Aufnahmen von Bildern sowohl nach vorn, als auch nach hinten. Das gesamte Geschehen wird über drei Achsen manuell bedient. Die Tyler Side Mount bietet ein großes Maß an Stabilität. Sie können auf Wunsch auch Ihreeigene Kamera in Verbindung mit der Tyler Side Mount einsetzen. Die Tyler Side Mount wird bei geöffeneter Tür verwendet. Der damit verbundene Ausbau der Seitentüre stellt dabei kein Problem dar. Der Einbau der Tyler Side Mount findet an der linken oder rechten Seite eines Helikopters statt. Das Einbauen nimmt etwa 60 Minuten in Anspruch. Ein Gewichtsausgleich ist vorhanden, und zudem ist die Tyler Side Mount kreiselstabilisiert.